Google Map von Bretzenheim (Mainz)

Beleg:ein "Klauer" bei Bretzenheim

Belegjahr: 1564 (13. Januar)

Gemeinde: Bretzenheim (Mainz) (Stadt Mainz)

Katasterform: Klauer

Quelle: StAMz 4/58

Beschreibung: Das Flurstück „Klauer“ ist das Quellgebiet des Zaybaches. Die Grundbedeutung von Klauer ist "Geballtes, Knotiges“. Gruppen von Kopfweiden heißen Klauer, die Bäume sind der Form nach benannt. Besondere Bedeutung des Grundwortes: mit Weidenbäumen besetzter Platz, Grasplatz, feuchtes Wiesenland. In der Mundart hat Klauer die appellative Bedeutung: feuchtes mit Weiden, Pappel, Erlen oder Effen oder auch mit Buschwerk besetztes Wiesenland, kleines Wäldchen. Die Etymologie des Wortes ist noch unklar.Vielleicht ist es von zu mhd. *klu(e)r, Korb Weidenkorb, Weidicht, abzuleiten. Nach Klaer bilden die Klauer als „kleinere Laubwaldflecken“ den charakteristischen und autochthonen Bewuchs. Sie besiedeln Quellhorizonte und Feuchtgebiete.